Kriege, Hungersnöte und Erdbeben

In der bekannten Endzeitrede von Jesus werden die Jünger vor rund 2000 Jahren darauf vorbereitet, was gegen Ende des “Zeitalters” passieren wird. Dabei werden Kriege vorausgesagt und es werden Hungersnöte und Erdbeben prophezeit.

Ihr werdet aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören. Seht zu, erschreckt nicht! Denn es muss geschehen, aber es ist noch nicht das Ende. Denn es wird sich Nation gegen Nation erheben und Königreich gegen Königreich, und es werden Hungersnöte und Erdbeben da und dort sein.
Matthäus 24, Verse 6 und 7 (ELB)

Heute kommen wir gar nicht mehr darum herum, der Aufforderung “Erschreckt nicht”, gelassen entgegenzusehen. Ein Volk erhebt sich gegen das andere. Dabei spielt es gar keine Rolle, ob das Land von einem Diktator oder von einer sogenannten Demokratie angeführt wird. Beide Führungsstiele dringen in kriegerischen Akten gegeneinander an, so dass man oft gar nicht einmal mehr weiss welche Beweggründe ein Land dazu veranlassen ein anderes zu Bekämpfen. Wobei das stimmt natürlich nicht ganz, letztendlich dreht sich alles um den “Globalen Kampf ums Erdöl” – Dazu empfehle ich zum Einstieg in das Thema dieses Video von Daniele Ganser.

Blickpunkt Erdbeben

Im Internet kursiert eine Grafik welche Aufzeigen soll, wie zwischen 1900 und 2008 die Erdbeben in der Häufigkeit und der Stärke zugenommen haben. Zugegeben, die Grafik hat mich beeindruckt und die Vorstellung hat sich erhärtet, dass dies die angekündigten endzeitlichen Erdbeben bestätigt.

Bei genauerem Hinsehen, wird aber schnell klar, dass die Grafik “nur” eine handverlesene “Historische-Auswahl” beinhaltet, welche von der USGS – earthquake.usgs.gov selber zusammengestellt wurde ohne die Begründung zu liefern nach welchen Kriterien diese zusammengestellt wurden.

So habe ich mir im Archiv der USGS selber einige Daten zusammengestellt. Dabei interessierten mich alle Erdbeben von 1900 bis Mitte 2016 die stärker als 6 Magnituden aufwiesen (ab 6 Magnituden entstehen starke Schäden). Die Auswahl ergab 10’858 Ereignisse. Diese wurden mit einer Pivot-Tabelle nach Jahren zusammengefasst. Das Ergebnis zeigt einen Anstieg ab den 50er Jahren, der sich dann +/- bis heute hält:

Erdbeben 1900 - 2016 (6+)

 

Die biblische Endzeit hat nach meinem Verständnis 1882 damit begonnen, das das Volk Gottes mit der 1. Alija wieder in sein Land zurückgekehrt ist. Der Höhepunkt für die Juden kam nach der 5. Alija als 1948 als der Staates Israel gegründet wurde. Was übrigens so ganz am Rande ebenfalls eine Erfüllung biblischer Prophetie ist. In Hesekiel hat Gott nämlich seinem Volk verpochen es nach der grossen Zerstreuung (mit der Zerstörung de 2. Tempels 70 n. Chr.) am Ende der Zeit in das Land zurück zu führen. Gott selber hat ihnen das Land gegeben. Daher wird es trotz weiteren Versuchen auch keinem Aggressor jemals mehr gelingen Israel auszulöschen!

Darum sage: So spricht Gott der HERR: Ich will euch zusammenbringen aus den Völkern und will euch sammeln aus den Ländern, in die ihr zerstreut seid, und will euch das Land Israels geben.
Hesekiel 11 Vers 17 (ELB)

Zurück zur Grafik. Ich denke gerne in kleinen Schritten, so stelle ich mir vor, das die vorausgesagten Erdbeben am besten in den letzten 5- 10 Jahren so zugenommen haben sollten, damit man sie klar der Endzeit zuordnen kann (so bleibt es für mich überschaubar). Gott denkt aber immer gross! Und Gott hat schon bei der Schöpfung das Ende der 1. Erde gesetzt. Wenn wir also etwas grösser mitdenken erfüllt sich die Prophetie aus Matthäus 24 vor unseren Augen, oder ist es ein Zufall, dass die Erdbeben nach 1948 sprunghaft angestiegen sind?

Ein weiterer Punkt den ich noch ansprechen möchte ist die Formulierung aus Matthäus 24: “Ihr werdet aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören”. Ich bin mir sicher, dass Matthäus sich beim Niederschreiben der Gedanken Gotte nie hätte vorstellen können wie wir heute zu Informationen kommen. Mit unserer modernen Technik werden wir so Zeitnah wie noch nie über Kriege, Hungersnöte und Erdbeben informiert. Tatsächlich ist es so, das Ereignisse – wenn denn die Mainstream Medien uns darüber informieren wollen – nur wenige Minuten zeitversetzt als “Breaking News” zu hören, zu sehen und zu lesen sind.

Zum Schluss:
Dieser Bericht gibt meine ganz eigene und persönliche Meinung zu dem Thema wieder. Der Inhalt erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da er einfach meine subjektive Betrachtungsweise wiedergibt. Es steht jedem Leser frei das herauszunehmen was seinem Weltbild entspricht und soll zur Ergänzung der eigenen Vorstellungen dienen. Der Artikel wird als Puzzle-Stück verstanden und wird bei neuen Erkenntnissen ergänzt und wenn nötig korrigiert.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.