Das Problem der Evolutionslehre

Wenn man einfach einmal ganz nüchtern – oder soll ich sagen – denkend hinter die Evolutionslehre schaut, stell man ganz schnell fest, dass hier ganz vieles nicht stimmen kann.

Für mich das wohl griffigste Argument gegen die Evolutionstheorie ist das fehlen von jeglichen Übergangsformen. Bei allen Ausgrabungen und sonstigen Funden bestehen die Überresten immer “nur” aus dem Endprodukt.

Wer sich nun eingesteht, dass die Evolutionstheorie gar nicht stimmen kann, wird sich unweigerlich mit der Schöpfungsgeschichte der Bibel auseinander setzten müssen.  So scheint es für so viele Menschen einfacher zu sein sich einer fauligen Theorie anzuschliessen, anstatt sich dankbar dem Schöpfer-Gott der Bibel zu unterordnen.

Wenn Sie sich den nachfolgenden Vortrag von Dr. rer. nat. Markus Blietz mit offenen Augen und Herzen anschauen, werde Sie entdecken, dass alles womit wir es im Alltag zu tun haben der göttlichen Ordnung des Schöpfers unterordnet ist. Wer will da noch an Zufall glauben?

 

9 Comments

Add a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.